IG-Steindamm e.V.


25. Juli 2017

Nachgelegt

Kategorie: Allgemein – QM Schueler – 17:29

hallo Nachbarn,

die Beschwerden zum “ Lampedusa Zelt “ reißen nicht ab!

Immer mehr Gewerbetreibenden beklagen sich, fürchten aber auch, sich öffentlich zu äussern.

Händler wollen sich zum Steindamm und zu den Seiten hin mit Raumteilern eingrenzen.

Dazu gehören auch einige Restaurant Betreiber. Passanten stehlen den Händlern die Ware und den Gästen das Essen von den Tellern. Überall stehen Mitarbeiter um das zu verhindern! Wenn es agressiv zugeht können die Jungs aber nix verhindern.

Solche Zustände hat es nie gegeben, so lautet der Tenor aus den Reihen der Gewerbetreibenden.

Alkoholkranke und Bettler gehen inzwischen agressiv vor und verunsichern zusätzlich unser Handelsparadies.

PENNY ist ebenfalls mitverantwortlich für diese ausufernden Zustände. Briefe an die Konzernleitung REWE haben nichts bewirkt, Antworten blieb man schuldig. Die Billigangebote im Sektor der alkoholische Getränke führen dazu, dass viele verelendete, drogen- und alkoholkranke Osteuropäer den Steindamm bevölkern und die Passanten verunsichern. An manchen Tagen fühlt man sich in einen Slum versetzt. Beliebter Saufplatz ist der Abluftschacht der UBahn. Überall verrichten diese Menschen die Notdurft, am hellichten Tag. Eine echte Sauerei ist das.

Die Hotels bitten ihre Gäste über die Lange Reihe zum HBF zu gehen und nicht über den Steindamm!!! Super!!!

Und dann der Text auf dem vermeintlichen „Lampedusa Zelt“.

Wie ich das schon berichtete, wird unsere Polizei diffamiert und beschimpft, auf unerträgliche Art und Weise. Hier geht es nicht mehr um den ursprünglichen Gedanken, den man zu Beginn noch mit Sympathie begleitete. Das hat sich alles zum Negativen hin verändert. Heute sitzen dort Funktionäre aus Zentralafrika in feinen Anzügen und kümmern sich um alles mögliche nur nicht um bedürftige Flüchtlinge. Gegen feine Anzüge ist nichts zu sagen, das mag ich selber auch, nur gut gekleidete Funktionäre kochen hier ihr Süppchen auf Kosten von Bedürftigen, denen unser Erster Bürgermeister das Bleiberecht versagt, zurecht, wie wir hier am Steindamm finden.

HIER WIRD UNSER STAAT BESCHIMPFT UND VERLEUMDET!

UND NIEMANDEN INTERESSIERT DAS!!!

Sollen wir uns nicht wundern, wenn die AFD durch diese Zustände Furore macht.

Ihr QMWS

Tags:

1 Kommentar »

  1. Hallo Wolfgang,danke für diesen Kommentar,der trifft voll ins Schwarze

    Penny ist auch Müllproduzent durch die vielen Artikel,die dort verpackt verkauft werden,vor dem Laden ausgepackt und verzehrt werden,und das Verpackungsmaterial wird dann hingeschmissen
    Rewe geht das alles am Ar… vorbei,dafür ist Rewe ja bekannt,Kohle mache ohne Rücksicht auf irgendwas.Hab 2 gute Bekannte,die von Rewe so etwas von geschäftlich zerlegt wurden,das ist halt Konzerndenken,die interessieren sich nicht für irgendetwas,nur Rendite,Rendite,rendite
    Die müssten verknackt werden,seitens der Ordnungsdienste,ihren Müll durch einen Beauftragten sofort wieder zu beseitigen
    Einem Alkoholverkaufsverbot werden die wiedersprechen und sich auf die Kioske beziehen LG Christian

    Comment by Grabbert chrtistian — 26. August 2017 @ 21:38

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment