IG-Steindamm e.V.


13. März 2018

Hansatheater

Kategorie: Allgemein – QM Schueler – 14:16

Eilmeldung!

unser Bezirksamtsleiter Herr Falko Droßmann hat wieder ein Versprechen eingelöst!

Vor dem Generator Hotel am Bahnhof entstehen viele „Fahrradparkplätze“.

Das wertet unseren Steindamm auf. Eine gute Lösung für viel Fahrradfahrer.

Ihr QMWS

 

 

 

hallo Nachbarn,

 

eine beunruhigende Nachricht schwappt durchs Quartier:

„Zwangsversteigerung des Hansatheaters“. Im Abendblatt gab es den passenden Bericht dazu und dadurch wurde die Unruhe noch größer.

Fakt ist wohl, dass die Eigentümerfamilie untereinander zerstritten ist und es deshalb zu der drastischen Massnahme Versteigerung gekommen ist. Auch ein Weg. Das Theater ist ein gutes Stück Hamburger Theater- und Variete Kultur.

Wir vom Steindamm identifizieren uns mit dem Kleinod und sind dankbar, dass es viele Monate bespielt wird. Vielleicht können zukünftige Eigentümer/Investoren dafür sorgen, dass dieses Kulturangebot ganzjährig geboten werden kann? Gute Ratschläge sind teuer, deshalb sind die vielen Ideen nicht relevant weil keiner weiß, wie das Bieten ausgehen wird und wer dann Eigentümer ist oder wie das Ganze zerstückelt wird. Staatliche Gelder sind kaum zu erwarten, der Topf ist total ausgereizt. Herr H. Sebold regt an, zusätzliche Theatermacher zu gewinnen um die restlichen Monate zu bespielen und so dem Eigentümer zusätzliche Mieteinnahmen zu ermöglichen.

Steht das Theater und Denkmalschutz? Gibt es womöglich Ensembleschutz?

Der Verkauf hat auch seine Schwierigkeiten allein dadurch, dass die UBahn unter den Gebäuden verläuft, also ein Abreißen und Neubauen wird nicht so billig werden.

Wie gesagt, lauter Ideen!

Schulen der Katholischen Kirche:

dazu ist auch eigentlich alles gesagt. Wenn man bedenkt, dass die katholische Kirche einer der größten Immobilienbesitzer Deutschlands ist, muss man sich fragen, was all das christliche Denken in Wirklichkeit bedeutet. Es geht nur um den schnöden Mammon,wieder eine Illusion geplatzt.

Lampedus Zelt

never ending story. Markus Schreiber sagt dazu, MDB für die SPD, das sich etwas tut und das stimmt, die unsägliche Banner mit den Polizei Diffamierungen sind verschwunden. Das ist gut! In einem Gespräch mit der Versammlungsbehörde und Anmelder hat man sich zunächst mündlich darauf geeinigt, dass das Zelt künftig wie ein Pavillon an drei Stellen offen stehen soll und nicht mehr nur einseitig. Allerdings ist diese Einigung danach vom Anmelder einseitig aufgekündigt worden, eine juristische Auseinandersetzung läuft. Verhinderungstaktik, denn wenn das Zelt als Symbol genutzt wird, ist es versammlungsimmanent, wenn aber Menschen darin nächtigen, ist es ein Zelt auf dem Gehweg und fällt nicht unter den Schutz der Versammlungsfreiheit. Was faktisch die Beendigung der “ Kundgebung“ bedeutet. Genau! Die Gewerbetreibenden und die Anwohner sind genervt, wenn es jetzt im Sommer wieder zu den all bekannten Zuständen kommen wird. Der Winter war schon schlimm genug, denn die Besucher wärmten sich in den Geschäften auf, ohne zu kaufen natürlich und machten den Händlern das Leben schwer. Öffentliche Stellungsnahmen wird es dazu nicht geben, denn man fürchtet sich vor Repressalien! Super!

 

Vorankündigung

am 30.6.2018 wollen alle relavanten Einrichtungen in St. Georg die Einweihung für den Lohmühlenpark feiern.  Beginn ist um 13.00h und um ca. 18.00h werden alle Teilnehmer zum Fest des Einwohnervereins ins Familienzentrum Rostocker Strasse eilen. Flohmarkt, Kinderspiele, Gourmetmeile, Feuerwehr, köstliche Kuchen und viel Musik machen das Programm aus. Mit der Unterstützung von Bezirksamtsleiter Falko Droßmann und seinem Team wird es ein fröhliches Fest werden. Alle Nachbarn werden  eingeladen, Flyer und Plakate werden rechtzeitig verteilt aud aufgehängt. Die Studierenden der HAW Hamburg beteiligen sich genauso wie die div. Einrichtungen für Senioren aus dem Stiftsviertel. Gleichzeitig wird es die Möglichkeit geben, das neue Hartwig-Hesse-Stift zu besichtigen, die ersten Umzüge werden an dem Wochenende ebenfalls stattfinden. Einige Bewohner aus dem Amalie – Sieveking – Stift werden auch umziehen, denn das alte Gebäude wird abgerissen und durch einen schönen Neubau ersetzt. Der Leiter, Herr Johannes Jörn, ist nicht zu beneiden, sein Team und er leisten Enormes, genau wie Herr Maik Greb vom Hartwig- Hesse-Stift, alle Achtung!!! Frau Thiel und ihr Team sind auch dabei…..

Frau Ch. Orhan, Leiterin des Kulturladens, und ihr Team organisieren in bewährte Weise das Fest und auch das geschieht ja alles neben den alltäglichen und vielfältigen Aufgaben, auch hier kann man nur den Hut ziehen.

30. 6.2018 Lohmühlenpark Einweihung von 13.00h bis 18.00h

Bauarbeiten am Steindamm

Die Arbeiten gehen zügig voran, zunächst wird der Fahrstuhl für den UBahn – Zugang geschaffen und im Anschluss wird dann der Steindamm ab Kreuzweg bis zum Park total renoviert und mit einer Veloroute ausgerüstet. Die Parkplätze werden rar, also bitte weiträumig ausweichen oder Anfahrt zum Steindamm mit dem Auto vermeiden.

Koran erklärt

am 5. April

17.30h

Zentrums Moschee in der Böckmannstrasse

Restaurant im Erdgeschoss, dort treffen wir uns und trinken gemeinsam Tee, um dann im Anschluss in den Hauptgebetsraum zu gehen.Nehmen still an einer Andacht der Moscheebesucher teil ( etwa 10 bis 12 min. ), und dann gehts los.

Unsere zweite Veranstaltung , hergeleitet von der Sendung“ Koran erklärt “ im Deutschlandfunk, findet unter der fachlichen Begleitung unseres Imams Herr M. Karaoglu als

“ Entschlüsseler“ statt.

Er wird uns einführen in die Geheimnisse des Koran, der für uns meist ja ein Buch mit sieben Siegeln ist. Dieses Mal spricht er über die Sure 6, Vers 12. Darin wird das Thema Barmherzigkeit erläutert. Etwas, was uns Christen ja auch umtreibt. Um ca. 19.00h /19.15h endet die Veranstaltung nach einer Fragestunde in der auch kritische Fragen erwartet werden.

Wir laden Sie herzlich ein dabei zu sein. Bitte melden Sie sich per mail bei mir an. Toll wäre es, wenn Sie sich mit dem Thema im Vorwege bereits auseinandersetzen könnten und Fragen formulieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Aussicht

zusammen mit der Firma Grone,Frau Langmaack mit Team und Herrn Hans Nauber BASFI , streben wir wieder eine weitere Folge der Reihe “ Flüchtlinge in die Gastronomie und Hotellerie“ an. Genaues steht noch nicht fest, sobald mir relevante Informationen zur Verfügung stehen, melde ich mich. Die Reihe war bisher sehr erfolgreich, eine große Zahl von Flüchtlingen wurde in die Gastronomie und Hotellerie vermittelt.

 

Stiftung St. Georg von Bürgern für Bürger

mit einer kleinen Zustiftung können Sie dafür sorgen, dass wir jährlich mehr Geld für bedürftige alte Menschen, bedürftige Familien mit Kindern und bedürftigen Künstlern ausschütten können. Rufen Sie mich an, wir brauchen jeden Cent. Alle Zustiftungen bleiben in dem Fonds, es wird keine Geld für Mitarbeiter etc. ausgegeben!!! Helfen Sie helfen!!

 

Mitglieder für die IG Steindamm e.V.

werden Sie für 20,00 Euro im Monat Mitglied in der Interessengemeinschaft Steindamm e.V. Sorgen Sie mit Ihrem Beitrag für eine positive Entwicklung des Steindammes! Rufen Sie mich an!

Ihr QMWS

 

Tags:

3 Kommentare »

  1. http://hamburg-stgeorg.de/

    Comment by Barbara Gitschel-Bellwinkel — 12. April 2018 @ 20:23

  2. Die Veranstaltungen in der Centrum Moschee sind sehr interessant und unbedingt empfehlenswert, siehe auch Berichte auf dem Stadtteilportal http://www.hamburg-stgeorg.de

    Comment by Barbara Gitschel-Bellwinkel — 12. April 2018 @ 22:44

  3. Einweihung der Veranstaltung „Open Köök“ auf dem Lindenplatz war am 20.Juli mit Umweltsenator Jens Kerstan, siehe Fotos und Bericht auf http://www.hamburg-stgeorg.de

    Comment by Barbara Gitschel-Bellwinkel — 24. Juli 2018 @ 13:06

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment